Aikido

11. April 2019

Für Frauen in den besten Jahren (45-65 Jahre) werden in dem Kurs Grundlagen der Selbstverteidigung vermittelt, wobei Erfahrungen in der Kampfkunst nicht erforderlich sind.

Aikido ist eine japanische Kampfkunst, die grundlegend darauf basiert, einen Angriff ohne direkte Kollision abzuwehren, so dass möglichst wenig Kraftaufwand erforderlich ist. 

Der Kurs kombiniert Gesundheitsübungen und Kampfkunsttechnik. Dabei werden mit Übungen aus der Psychomotorik Wahrnehmung und Konzentration  ebenso wie Gleichgewicht, Koordination, Stabilität und Flexibilität geschult und das Selbstvertrauen gestärkt.

Die Aikido-Techniken werden in Partnerübungen vermittelt. Hierbei werden abwechselnd die Rolle der Angreifenden und der Abwehrenden übernommen. Die individuellen Möglichkeiten und Fähigkeiten der Kursteilnehmerinnen werden bei den einzelnen Techniken berücksichtigt und im Kurs aufgebaut.

Kursleiterin ist Vera Basquitt. Sie lernt seit über 35 Jahren Ki-Aikido (Ki No Kenkyukai) von Yoshigasaki Sensei (Brüssel) sowie anderen hohen Aikidolehrern und hat hierzu auch europaweit zahlreiche Seminare besucht.
Seit 1990 unterrichtet sie Aikido und lehrt seit 1997 im Turnverein Burgholzhausen. 

Der Kurs beinhaltet 9 Trainingseinheiten und startet am 30. April 2019 und geht bis zum 25. Juni 2019 und findet jeweils dienstags von 18 bis 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Burgholzhausen; Peter-Geibel-Str. 15 statt. Trainiert wird barfuß und in bequemer Kleidung.

Die Kosten für eine Zehnerkarte belaufen sich auf € 32,50 für Mitglieder und auf € 62,50 für Nichtmitglieder und können auch für alle anderen Kurse des TVB eingesetzt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie von Vera Basquitt (069/95776198) und Evelyn Roßkamp (06007/939099) sowie in der Geschäftsstelle des TVB (dienstags und donnerstags jeweils von 8 bis 12 Uhr; 06007/939245). Die angegebenen Kontakte können auch zur Kursanmeldung genutzt werden oder kommen Sie einfach vorbei.