Indoorsport ab 24.08.21 nach 3G-Regel

24. August 2021

auf Startseite, Allgemeines

Am Freitag, dem 20.08.21, hat der Hochtaunuskreis den Inzidenzwert von 35 überschritten. Gemäß dem hessischen Eskalationskonzept hat der Hochtaunuskreis deshalb am 20. August 2021 eine Allgemeinverfügung erlassen, die ab Dienstag, den 24. August 2021, Gültigkeit hat.

Danach dürfen ab diesem Datum Innenräume von Sportstätten, auch Umkleideräume, Kabinen und Toiletten, nur noch von Personen (Sportler und Übungsleiter) betreten werden, die entweder (vollständig) geimpft, genesen oder getestet (3G) sind.
Laut HFV und Kreisfußballwart gilt das auch für Vereinsheime und Sanitärräume. Die Regelung gilt somit ab heute sowohl für unsere Vereinsturnhalle als auch für unser Sportlerheim, aber auch für unsere Sportstunden in der Turnhalle der Grundschule Burgholzhausen und der Turnhalle in der PRS.  

Der Status als 3G muss durch Vorlage einer entsprechenden Bestätigung (Negativnachweis nach § 3 CoSchuV) vom Übungsleiter*in/Trainer*in beim Betreten der Vereinsturnhalle, Sportlerheim, aber auch der Grundschule Burgholzhausen und der Turnhalle in der PRS geprüft werden.

Die 3G-Regung gilt nicht für Kinder unter 6 Jahren, sodass diese unabhängig vom 3G-Status, die vorgenannten Räumlichkeiten betreten dürfen.

Bei den Tests gilt, dass diese nicht älter als 24 Stunden (Schnelltest) bzw. 48 Stunden (PCR-Test) sein dürfen.  Zulässig sind bei Schnelltests nur sogenannte "Bürgertests" (Schnelltests in offiziellen Testzentren), ein selbst durchgeführter Eigentest ist dagegen nicht zulässig. Solltet Ihr durch Euren Arbeitgeber regelmäßig getestet werden, so gelten diese Schnelltests nur dann als zulässig, wenn Ihr einen entsprechenden offiziellen Nachweis dafür erhaltet (und auch dann wiederum nur für 24 Stunden).