TVB-Vorsitzender geht in die vierte Amtszeit

23. September 2020

auf Startseite, Allgemeines, Badminton, Fußball, Gymnastik, Kurse, Body Styling, HipHop, Nordic Walking, Pilates

Hans Struwe bleibt Vorsitzender des TV Burgholzhausen. In der Mitgliederversammlung des Vereins wurde er jüngst einstimmig wiedergewählt. Auch bei den übrigen Vorstandswahlen gab es keine großen Überraschungen, gleichwohl freut sich der TVB über einige neue Gesichter im Vorstand. Vakant ist leider noch das Amt des 2. Vorsitzenden, da Jürgen Kuchta nicht mehr angetreten ist. Satzungsgemäß bleibt er allerdings solange im Amt, bis ein neuer Vorstand ordnungsgemäß gewählt worden ist. Susanne Horn als Kassenwartin und Steffi Neumann als Schriftführerin wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer neu gewählt wurden Nils Neumann für den Bereich Soziale Medien und Hubert Horn für den Bereich Digitalisierung. Fritz Wagner wurde für den Bereich Veranstaltungen als Beisitzer bestätigt. Die von den Abteilungen des TVB gewählten Abteilungsleiter*innen und stellvertretenden Abteilungsleiter*innen wurden alle von der Mitgliederversammlung bestätigt: Mark Andre Schneider (Badminton; kommissarisch), Klaus Zinnert und Achim Diehl (Fußball Senioren), Sebastian Wagner und Daniel Vassalo (Fußball Jugend), Christina Kuchta (Leichtathletik), Jörn Lahrs und Wolfgang Resch (Turnen/Reha), Jana Höflein und Antje Horlebein (Jugendwartin Turnen), Anna Pepelnik (Kurse; kommissarisch) und Norbert Möhring, Dani Lahrs und Eckhard Schäfer (Pickleball).  Als Kassenprüfer neu gewählt wurden René Cloos und Theo Kremkow sowie als Vertreter Werner Gottschalk.

Die Mitgliederversammlung fand unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Hygienevorschriften statt.  Insgesamt waren 47 Mitglieder in die Vereinsturnhalle gekommen, was deutlich über den Erwartungen lag und den wiedergewählten Vereinsvorsitzenden zu der Aussage veranlasste, dass der Verein auch in Coronazeiten lebt.

In seinem Jahresbericht führte Struwe u.a. aus, dass die Sportler des TVB bei zahlreichen Wettkämpfen und Turnieren sehr erfolgreich waren, eine gute Jugendarbeit geleistet und Weichen für die Zukunft des Vereins gestellt wurden, um den TVB für die Zukunft auszurichten.

Die Anzahl der Mitglieder ist weiter angestiegen. Hatte der Verein Ende 2014 noch 755 Mitglieder hat sich die Mitgliederzahl zum Jahresende 2019 auf 948 Mitglieder erhöht. Bis zum 30. Juni 2020 ist die Mitgliederzahl sogar auf 956 Mitglieder gestiegen. In den letzten 5 Jahren hat der Verein damit infolge neuer Sportangebote rund 200 neue Mitglieder gewinnen können. Wachstumstreiber waren dabei insbesondere die Angebote im Baby- und Kinderturnen, Pickleball, das neue Sportangebot beim TVB und der Fußballbereich. Besonders erfreulich im Fußballbereich war zudem die Gründung einer Damenfußballmannschaft, die der Verein trotz Corona-Pandemie ermöglichen konnte. Fast 20 Spielerinnen haben sich zwischenzeitlich angemeldet.

Ein Höhepunkt im Vereinsleben des TVB im Jahre 2019 war auch das 100-jährige Vereinsjubiläum Fußball. Nach den großen Jubiläumsfeiern anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums und der Einweihungsfeier des Kunstrasenplatzes im Jahre 2018 ist der TVB quasi nicht aus den Feiern herausgekommen. Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Sponsoren und Förderer durfte der TV Burgholzhausen zum 100. Geburtstag der Fußballer als Ehrengäste begrüßen.

Damit die Sportler des TVB ihren sportlichen Aktivitäten erfolgreich nachgehen können, hat der TVB in den Jahren 2019 und 2020 weiterhin in den Ausbau der Sportstätten investiert. So wurde die Werferanlage auf dem Sportgelände ausgebaut, die Sanierungsmaßnahmen in der Vereinsturnhalle fortgesetzt sowie neue Gerätschaften für den Sportbetrieb angeschafft bzw. saniert. Erhebliche Finanzierungsmittel des Vereins mussten hierfür aufgewendet werden.

Des Weiteren wurde in der Mitgliederversammlung der verstorbenen Mitglieder gedacht sowie insgesamt 37 Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein (25 Jahre, 40 Jahre, 50 Jahre, 60 Jahre, 70 Jahre) geehrt.

Auch wenn die vergangenen Monate für den Verein hart waren, richtet der Verein den Blick in die Zukunft. Die sportlichen Angebote sollen möglichst auch in den Wintermonaten angeboten werden.  Um die Risiken von Infektionen zu minimieren, sollen spezielle Lüftungs- und Reinigungsgeräte angeschafft werden, die zu Beginn der kälteren Jahreszeit beim Hallensport eingesetzt werden sollen.